Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pflichtgefühl, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Pflichtgefühl(e)s · Nominativ Plural: Pflichtgefühle
Aussprache 
Worttrennung Pflicht-ge-fühl
Wortzerlegung Pflicht Gefühl
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
sie hat ein ausgeprägtes, starkes Pflichtgefühl
etw. nur aus Pflichtgefühl tun

Thesaurus

Typische Verbindungen zu ›Pflichtgefühl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflichtgefühl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pflichtgefühl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Zwang der Pflicht (»Kontrolle«) ist so zu einem spontanen Pflichtgefühl geworden. [Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 13993]
Aber schon nach kurzer Zeit hat stets das Pflichtgefühl gesiegt. [Die Zeit, 14.03.2013, Nr. 12]
Dabei waren sie erfüllt von dem Pflichtgefühl, für das öffentliche Wohl zu wirken. [Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08]
Hingegen rührte die Politik eigentlich aus einer Art von Pflichtgefühl. [Die Zeit, 26.06.1992, Nr. 27]
Doch dieses Pflichtgefühl wandelt sich, wie Äußerungen vor allem katholischer Pädagogen erkennen lassen. [Die Zeit, 12.05.1967, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Pflichtgefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflichtgef%C3%BChl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflichtgebot
Pflichtfigur
Pflichtfeuerwehr
Pflichtfach
Pflichtexemplar
Pflichtgegenstand
Pflichtige
Pflichtimpfung
Pflichtinnung
Pflichtjahr