Pflichtlektüre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pflichtlektüre · Nominativ Plural: Pflichtlektüren
WorttrennungPflicht-lek-tü-re
WortzerlegungPflichtLektüre

Thesaurus

Synonymgruppe
Pflichtlektüre · muss man gelesen haben
Assoziationen
  • Pflichtfilm · muss man gesehen haben (Film)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abitur Buch Gymnasium Jurist Leser Oberschule Politiker Roman Schrift Schule Schüler Student Verantwortlicher empfehlen erheben gehören schulisch streichen täglich verordnen zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflichtlektüre‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das mitunter in markigem Ton abgefasste Essay ist Pflichtlektüre für alle, die nicht vorhaben, jung zu sterben.
Der Tagesspiegel, 05.12.2004
Später wurden die großen Essays für den Studenten zur Pflichtlektüre.
Süddeutsche Zeitung, 14.12.1994
Ich lese jetzt gerade ein paar rabenschwarze Bücher, es handelt sich um Pflichtlektüre.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 2
Nicht umsonst hat Rousseau in seinem »Emile« den Robinson zur Pflichtlektüre im Erziehungsprogramm gemacht.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 90
Mahans Ansichten wurden zur Offenbarung in England, zur Pflichtlektüre in der werdenden deutschen Kriegsmarine und zum Gegenstand stillen Studiums in Japan.
Meyer, Henry Cord: Das Zeitalter des Imperialismus. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 4586
Zitationshilfe
„Pflichtlektüre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflichtlektüre>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflichtleistung
Pflichtlauf
Pflichtkurs
Pflichtkür
Pflichtjahr
Pflichtliteratur
pflichtmäßig
Pflichtmensch
Pflichtmitgliedschaft
Pflichtmitteilung