Pflichtverletzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Pflicht-ver-let-zung
Wortzerlegung Pflicht Verletzung
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine Pflichtverletzung begehen
es liegt eine Pflichtverletzung vor, die die Gefahr herbeiführte

Typische Verbindungen zu ›Pflichtverletzung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflichtverletzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pflichtverletzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Stadt treffe keine Schuld, ihrerseits habe es keine Pflichtverletzung gegeben. [Die Zeit, 02.08.2010, Nr. 31]
Wenn diese Zeiten nicht eingehalten würden, stelle dies grundsätzlich eine Pflichtverletzung dar. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.2004]
Für fahrlässige Pflichtverletzungen des Managements gibt es zudem eine Versicherung. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2002]
Es sei sehr hartherzig, ihn wegen Pflichtverletzung auf die Straße zu setzen. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.2000]
So ist denn doch der ungetreue Beamte, dem unmittelbar nur Pflichtverletzung vorgeworfen werden kann, mittelbar auch verantwortungslos. [Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 171]
Zitationshilfe
„Pflichtverletzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflichtverletzung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflichtvergessenheit
Pflichtveranstaltung
Pflichtuntersuchung
Pflichtumtausch
Pflichttreue
Pflichtversicherung
Pflichtversäumnis
Pflichtverteidiger
Pflichtverteidigung
Pflichtveröffentlichung