Pflotsch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pflotsch(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [pfloːtʃ]
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

CH
Synonym zu Schneematsch, siehe auch Matsch¹ (a)
Beispiele:
Der Schneefall […] brachte auch im Flachland die erste dicke Schneedecke. Doch bereits geht es ihr wieder an den Kragen. Denn bis Mittwoch klettern die Temperaturen tagsüber auf deutlich über Null [sic!] Grad und sorgen für Pflotsch. [Thurgauer Zeitung, 17.12.2018]
Und wie so oft im Winter, folgte hinterher eine Erwärmung und damit Regen, der den Schnee bald wieder zu Pflotsch degradierte. [St. Galler Tagblatt, 25.01.2018]
Dass in den letzten Tagen kein Wort über die Pistenqualität mehr verloren werden musste, die Hänge trotz der für die Zuschauer so angenehmen Temperaturen nicht davonschwammen und niemand im Pflotsch stehen musste, liegt an einem […] Wettergeheimnis des Oberengadins. [Neue Zürcher Zeitung, 19.02.2017]
Es ist Abend, die Temperaturen sinken noch weiter, aber das Salz wird gestreut und gestreut, vermutlich die ganze Nacht, und auf den Strassen bildet sich grauer, unansehnlicher, glitschiger Pflotsch. [Neue Zürcher Zeitung, 04.02.2010]
Doch so schnell es auch weiss wurde, der lästig dreckige Pflotsch liess auch nicht lange auf sich warten, und das »Hosebeine‑Schrubben« wurde zu unserer täglichen Abendbeschäftigung. [Luzerner Zeitung, 30.03.2002]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Pflotsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflotsch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflock
Pflichtübung
Pflichtwidrigkeit
Pflichtwahlfach
Pflichtvorlesung
Pflug
Pflugbaum
Pflugfurche
Pflugschar
Pflugscharbein