Pfusch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pfusch(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
Wortbildung mit ›Pfusch‹ als Erstglied: ↗Pfuscharbeit  ·  mit ›Pfusch‹ als Letztglied: ↗Baupfusch
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp liederliche Arbeit
Beispiel:
das ist alles, richtiger Pfusch!

Thesaurus

Synonymgruppe
Flickarbeit · ↗Flickwerk · ↗Pfuscharbeit · ↗Schund · schlechte Arbeit  ●  ↗Flickenteppich  ugs. · ↗Gestümper  ugs. · ↗Mist  ugs. · ↗Murks  ugs. · Murkserei  ugs. · Pfusch  ugs. · ↗Pfuscherei  ugs. · ↗Schlamperei  ugs. · ↗Schlendrian  ugs. · ↗Schluderei  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bau Betrug Fehler Korruption Mangel Murks Pleite Schlamperei Schluß Ursache WELT-Serie bemerken handwerklich schützen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfusch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie sie die Systeme aneinander gekoppelt hat, das halte ich allerdings für Pfusch hoch drei.
Der Tagesspiegel, 27.12.2004
Doch wie oft mussten sie gegen Pfusch am Bau kämpfen!
Bild, 12.11.2003
Das klingt alles etwas nach Pfusch, aber es funktioniert einwandfrei.
C't, 2001, Nr. 25
Solche Probleme sind nicht selten durch Pfusch am Bau bedingt.
Die Welt, 23.12.1999
Offiziell wird aber noch immer nichts gegen Pfusch am Brückenbau getan.
konkret, 1981
Zitationshilfe
„Pfusch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfusch>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pfundweise
Pfundtüte
Pfundsstimmung
Pfundskerl
pfundschwer
Pfuscharbeit
pfuschen
Pfuscher
Pfuscherei
pfuscherhaft