Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pharmazie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pharmazie · wird nur im Singular verwendet
Aussprache  [faʁmaˈʦiː]
Worttrennung Phar-ma-zie
Wortbildung  mit ›Pharmazie‹ als Letztglied: Biopharmazie
Herkunft zu pharmakeíagriech (φαρμακεία) ‘Gebrauch von Heilmitteln, Giften, Zaubermitteln’ < phármakongriech (φάρμακον) ‘Heilmittel, Arznei, Gift, Zaubermittel’
eWDG

Bedeutung

Wissenschaft von der Zubereitung von Arzneimitteln, Arzneimittelkunde
Beispiel:
Pharmazie studieren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pharmazie · Pharmazeut · pharmazeutisch
Pharmazie f. ‘Lehre von der Zubereitung der Arzneimittel, Arzneimittelkunde’. In die lat. Wissenschaftssprache (15. Jh.) eingegangenes mlat. pharmacia, griech. pharmaké͞ia (φαρμακεία) ‘Gebrauch von Heilmitteln, Giften, Zaubermitteln’, zu griech. phármakon (φάρμακον) ‘Heilmittel, Arznei, Gift, Zaubermittel’, begegnet in der eingedeutschten Form Pharmazie seit dem 18. Jh. in den einschlägigen Texten. – Pharmazeut m. ‘Fachmann auf dem Gebiet der Pharmazie, Apotheker’ (um 1800, anfangs auch Pharmazeutiker), aus griech. pharmakeutḗs (φαρμακευτής) ‘Hersteller von Arzneimitteln, Zaubermitteln, Giftmischer’, zu griech. pharmakēū́ein (φαρμακεύειν) ‘Heilmittel anwenden, Arznei verabreichen’. pharmazeutisch Adj. ‘die Zubereitung von Arzneimitteln betreffend’ (um 1800), spätlat. pharmaceuticus ‘zu den Arzneimitteln gehörig’, griech. pharmakeutikós (φαρμακευτικός) ‘zum Pharmazeuten gehörig, ihn betreffend’, zu griech. pharmakeutḗs (s. oben).

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Pharmazie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pharmazie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pharmazie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das letzte Wort ist aber noch nicht gesprochen, auch gibt es bisher keine Professoren für "Klinische Pharmazie". [Der Tagesspiegel, 18.04.1998]
Sicher verstehen Ärzte mehr als wir von Medizin und Pharmazeuten mehr von Pharmazie. [Der Spiegel, 03.04.1989]
Außerdem könne er auch in der Pharmazie oder bei biotechnischen Prozessen Verwendung finden. [Die Zeit, 30.06.2010 (online)]
Oft wird systematische Forschung mit möglichen kommerziellen Anwendungen etwa in der Pharmazie gerechtfertigt. [Die Zeit, 03.09.1998, Nr. 37]
T. studiert seit 1908 Pharmazie in Wien und arbeitet dann als Apotheker in Innsbruck. [Requadt, P.: Trakl. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 45731]
Zitationshilfe
„Pharmazie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pharmazie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pharmazeutikum
Pharmazeutik
Pharmazeut
Pharmawirkstoff
Pharmawert
Pharo
Pharus
Pharyngismus
Pharyngitis
Pharyngologie