Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Philistertum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Philistertums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Phi-lis-ter-tum
Wortzerlegung Philister -tum
eWDG

Bedeutung

abwertend kleinbürgerliche Engstirnigkeit; Spießbürgertum
Beispiel:
So frisch und keck auch Klopstock in das Leben sah […] so blieb er doch noch immer in dem deutschen Philistertum stecken [ MehringLessing-Legende281]

Verwendungsbeispiele für ›Philistertum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vom Philistertum wird sich der echte Künstler aber auch im hohen Alter noch unterscheiden. [Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 98]
Hinter den philologischen Kardinaltugenden Genauigkeit und Vollständigkeit stehe nichts anderes als Philistertum. [Die Zeit, 16.10.1992, Nr. 43]
Oder ist sie doch eher als Abgesang auf das politisch korrekte Philistertum jüngerer Prägung zu verstehen? [Süddeutsche Zeitung, 28.12.1999]
Musiker schätzten an ihm vor allem jene Werke, die Schumann selbst als Zeugnisse seines Kampfes gegen das Philistertum in der Musik ausgegeben hat. [Lehmann, Dieter u. a.: Rußland. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 44532]
Anflüge von Rassismus und Philistertum sind ein häufig auftauchendes Phänomen. [Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Philistertum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Philistertum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Philisterium
Philisterei
Philister
Philippinerin
Philippiner
Philisterzopf
Phillumenie
Phillumenist
Philodendron
Philogyn