Piesepampel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Piesepampels · Nominativ Plural: Piesepampel
Aussprache [ˈpiːsəpampl̩]
Worttrennung Pie-se-pam-pel
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

abwertend, Schimpfwort dummer, sturer Mensch mit schlechter Laune, der seine Meinung (oft zu Unrecht und im Streit) durchsetzen will und deshalb unbeliebt ist
siehe auch Miesmacher, Nörgler
Beispiele:
Piesepampel ist eine im plattdeutschen Bereich Norddeutschlands abwertend gemeinte Bezeichnung für einen unangenehm zänkischen und oft dümmlichen Quertreiber, mit dem man ungern etwas zu tun hat, der auch ein Kleinigkeitskrämer, ein Korinthenkacker, sein kann; dat is so’n Piesepampel, den sollten wir nicht unter uns dulden. [Hamburger Abendblatt, 08.02.2013]
Mit der Wende wurde am Fruchtmarkt sehr viel Geld verdient, aber dann ist jeder Piesepampel, der etwas Fahrbares hatte, nach Berlin gekommen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.06.2002]
»Früher mussten Busfahrer Kraft und technisches Verständnis haben, heute ist die Sozialkompetenz das Wichtigste«, sagt Herr S[…]. »Wenn einer nicht rechnen oder schreiben kann, können wir das nachschulen, aber ein Piesepampel bleibt ein Piesepampel [Die Zeit, 08.02.2001]
Der Direktor ist ein anständiger Mann, und wenn er versetzt wird, ist es noch gar nicht raus, ob wir an seiner Stelle nicht einen Piesepampel kriegen. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 135]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Arschkrampe · Dämlack · Halbgescheiter · Minderbemittelter · Tölpel  ●  Dummerjan  veraltet · Dummkopf  Hauptform · Gonzo  abwertend · ('ne) hohle Nuss  ugs. · (eine) geistige Null  ugs. · Armer im Geiste (bibl.)  geh. · Armleuchter  ugs. · Bekloppter  ugs. · Blitzbirne  ugs., ironisch · Blödel  ugs. · Blödi  ugs. · Blödian  ugs. · Blödmann  ugs. · Dackel  ugs., schwäbisch, abwertend · Denkzwerg  ugs. · Depp  ugs. · Dolm  ugs., österr. · Dulli  ugs. · Dummbart(el)  ugs. · Dummrian  ugs. · Dumpfbacke  ugs. · Dumpfbatz  derb · Dussel  ugs. · Dämel  ugs., regional · Dödel  derb · Dösbaddel  ugs., norddeutsch · Döskopp  ugs., norddeutsch · Eierkopp  ugs., norddeutsch · Eiernacken  ugs. · Einfaltspinsel  ugs. · Esel  ugs. · Flachpfeife  ugs. · Flachwichser  vulg. · Flitzpiepe  ugs., abwertend · Halbdackel  derb, schwäbisch, stark abwertend · Hein Blöd  ugs., regional · Heini  ugs., veraltet · Hirni  ugs. · Hohlbirne  ugs. · Hohlfigur  ugs. · Hohlkopf  ugs. · Holzkopf  ugs. · Honk  ugs. · Hornochse  ugs. · Horst  ugs. · Idiot  derb · Klappspaten  ugs. · Knallcharge  geh. · Knallidiot  ugs. · Knallkopf  ugs. · Kretin  geh., franz. · Lapp  derb, österr. · Löli (Lööli, Lööl, Löu)  ugs., schweiz. · Napfsülze  ugs. · Narr  geh. · Niete  ugs., fig. · Nullchecker  ugs., jugendsprachlich · Pannemann  ugs. · Pappnase  ugs. · Pfeifenwichs(er)  vulg. · Piesepampel  ugs. · Rindvieh  ugs. · Sacklpicker  ugs., österr. · Schnellmerker  ugs., ironisch · Schwachkopf  ugs. · Schwachmat  ugs. · Spacko  ugs. · Spast  ugs., jugendsprachlich · Spasti  derb · Spaten  ugs. · Spatzenhirn  ugs. · Stoffel  ugs. · Strohkopf  ugs. · Tepp  ugs. · Todel  ugs., österr. · Torfkopf  ugs. · Torfnase  ugs., ostfriesisch · Trottel  ugs. · Tuppe  ugs., kärntnerisch · Volldepp  ugs. · Vollhorst  ugs. · Vollidiot  derb · Vollpfosten  ugs. · Vollspast  derb · Volltrottel  derb · Zipfelklatscher  ugs., süddt. · armer Irrer  ugs. · dumme Nuss  ugs. · dummes Schaf  ugs. · dämlicher Hund  ugs., veraltend · en Beschmierten  ugs., ruhrdt. · geistiger Tiefflieger  ugs. · keine Leuchte  ugs. · taube Nuss  ugs. · trübe Tasse  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Piesepampel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Piesepampel‹.

Zitationshilfe
„Piesepampel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Piesepampel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pierrot
Pierrette
Piercing
Pieraas
Pier
Pieta
Pietismus
Pietist
Pietsch
Pietà