Pikkolo, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pikkolos · Nominativ Plural: Pikkolos
Aussprache
WorttrennungPik-ko-lo
HerkunftItalienisch
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltend Kellnerlehrling
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pikkolo1 m. ‘Kellnerlehrling’, Übernahme (Ende 19. Jh.) von gleichbed. nordital. piccolo, ital. eigentlich ‘klein’, substantivisch ‘der Kleine, Junge’.

Pikkolo2 · Pikkoloflöte
Pikkolo2 n. ‘kleine Querflöte’, Kurzform (19. Jh.) von Pikkoloflöte f. älter Pickelflöte (Campe 1813), für ital. flauto piccolo, eigentlich ‘kleine Flöte’. Ital. piccolo gehört zu einem in mehreren roman. Sprachen vertretenen, wohl expressiv gebildeten Stamm roman. *pīk- ‘klein’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Piccolo · Pikkolo
Oberbegriffe
  • Teufel Alkohol · alkoholhaltiges Getränk  ●  ↗Alkoholika  Plural · alkoholisches Getränk  Hauptform · ↗Alk  ugs., salopp · ↗Alkohol  ugs.
Synonymgruppe
Piccolo · ↗Piccoloflöte · Pikkolo · ↗Pikkoloflöte
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war ein stiller, sehr fleißiger und liebenswerter Mann, der als Pikkolo angefangen hatte und nunmehr ein sehr ertragreiches Restaurant betrieb.
Die Zeit, 26.04.1956, Nr. 17
Aus dem Pikkolo wird ein Kellner, aus dem Kellner ein Hotelier.
Der Spiegel, 25.04.1988
Einmal, ein einziges Mal, drückt sich der faschistische Pikkolo deutlicher aus, und da ist er zu schlagen.
Tucholsky, Kurt: Ein besserer Herr. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1929]
Zitationshilfe
„Pikkolo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pikkolo#1>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

Pikkolo

GrammatikSubstantiv
WorttrennungPik-ko-lo
HerkunftItalienisch
GrundformPikkoloflöte
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pikkolo1 m. ‘Kellnerlehrling’, Übernahme (Ende 19. Jh.) von gleichbed. nordital. piccolo, ital. eigentlich ‘klein’, substantivisch ‘der Kleine, Junge’.

Pikkolo2 · Pikkoloflöte
Pikkolo2 n. ‘kleine Querflöte’, Kurzform (19. Jh.) von Pikkoloflöte f. älter Pickelflöte (Campe 1813), für ital. flauto piccolo, eigentlich ‘kleine Flöte’. Ital. piccolo gehört zu einem in mehreren roman. Sprachen vertretenen, wohl expressiv gebildeten Stamm roman. *pīk- ‘klein’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Piccolo · Pikkolo
Oberbegriffe
  • Teufel Alkohol · alkoholhaltiges Getränk  ●  ↗Alkoholika  Plural · alkoholisches Getränk  Hauptform · ↗Alk  ugs., salopp · ↗Alkohol  ugs.
Synonymgruppe
Piccolo · ↗Piccoloflöte · Pikkolo · ↗Pikkoloflöte
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal, ein einziges Mal, drückt sich der faschistische Pikkolo deutlicher aus, und da ist er zu schlagen.
Tucholsky, Kurt: Ein besserer Herr. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1929]
Es war ein stiller, sehr fleißiger und liebenswerter Mann, der als Pikkolo angefangen hatte und nunmehr ein sehr ertragreiches Restaurant betrieb.
Die Zeit, 26.04.1956, Nr. 17
Schließlich ist der 18-jährige Alpaka-Hengst "Pikkolo" aus Altersgründen schon seit 2002 nicht mehr in der Lage, seine acht Weibchen zu schwängern.
Die Welt, 25.02.2004
Aus dem Pikkolo wird ein Kellner, aus dem Kellner ein Hotelier.
Der Spiegel, 25.04.1988
Über Weihnachten werden die Quirle auch zum Pikkolo serviert, die Frauen benutzen sie, um magenschonend die Kohlensäure aus dem Billigsekt zu rühren.
Die Zeit, 22.12.1998, Nr. 53
Zitationshilfe
„Pikkolo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pikkolo#2>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pikiert
Pikierkiste
Pikierholz
pikieren
Pikett
Pikkoloflöte
Pikkönig
Pikneun
pikobello
Pikofarad