Pikrinsäure

Worttrennung Pi-krin-säu-re · Pik-rin-säu-re
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie gelbe, bitter schmeckende, explosible Verbindung; Trinitrophenol

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Trinitrophenol · Weltersches Bitter  ●  Pikrinsäure  Hauptform · TNP  Abkürzung · 2,4,6-Trinitrophenol  fachspr., chemisch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Pikrinsäure‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An die 30000 Tonnen TNT für schwere und 2500 Tonnen Pikrinsäure für leichte Munition wurden pro Jahr verbraucht. [Die Zeit, 24.02.1986, Nr. 08]
Mit einem Überschuß von Salpetersäure kann man es ohne Mühe in Trinitrophenol (Pikrinsäure) verwandeln. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 170]
Die Explosionsgeschwindigkeit der Schießbaumwolle ist sehr viel geringer als die der aromatischen Nitroverbindungen von der Art des Trinitrotoluols oder der Pikrinsäure. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 283]
Man verbreitete Nachrichten über großartige französische Rüstungen, über gewaltige Pferdeankäufe, über die Anfertigung von Melinitbomben und den Ankauf von Pikrinsäure. [Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 2. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 1464]
Tatsächlich ist es ja auch das Chlorid der Pikrinsäure und heißt darum Pikrylchlorid. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 174]
Zitationshilfe
„Pikrinsäure“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pikrins%C3%A4ure>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pikofarad
Pikneun
Pikkönig
Pikkolotrompete
Pikkoloflöte
Pikrit
Pikropege
Pikrotoxin
Pikser
Piksieben