Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pilaster, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pilasters · Nominativ Plural: Pilaster
Aussprache 
Worttrennung Pi-las-ter
Wortbildung  mit ›Pilaster‹ als Letztglied: Eckpilaster · Holzpilaster · Wandpilaster
Herkunft Italienisch
eWDG

Bedeutung

Architektur flach aus der Wand hervorspringender Pfeiler
Beispiel:
[…] er entdeckte jetzt, daß die Stuckgewölbe zwischen den gotischen Pilastern eingestürzt waren […] [ BöllWaage16]

Typische Verbindungen zu ›Pilaster‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pilaster‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pilaster‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein einzelner Pilaster, vor der ruhigen Fläche stehend, gewinnt einen Eigenwert als selbständiges Architekturglied. [Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 208]
Fünf Villen mit Pilastern, Erkern, Zinnen werden zum Grand Hotel vereinigt. [Die Zeit, 16.10.2000, Nr. 42]
Und wie schlank sind alle Proportionen gehalten in den Fenstern, in den Wandfeldern zwischen den Pilastern. [Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 209]
Die Räume besaßen dicke Pilaster in jeder Ecke und 2 kleinere an der Langseite. [o. A.: Lexikon der Kunst – S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 35127]
Der fassungslose Betrachter schaut auf kannelierte Pilaster dorischer, ionischer und korinthischer Ordnung. [Die Zeit, 05.09.1986, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Pilaster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pilaster>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pilar
Pikzehn
Piktogramm
Piksieben
Pikser
Pilates
Pilatus
Pilchard
Pilger
Pilgerfahrt