Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pilgerschar, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pilgerschar · Nominativ Plural: Pilgerscharen
Aussprache 
Worttrennung Pil-ger-schar
Wortzerlegung Pilger Schar1

Verwendungsbeispiele für ›Pilgerschar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der Aufklärung ebbten die Pilgerscharen zu den Heiligen Leibern allerdings ab. [Süddeutsche Zeitung, 09.09.2004]
Das Urbane verlagerte sich auf die grüne Wiese, verkehrstechnisch optimiert für Pilgerscharen. [Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 33]
Nach einem herrlichen Hochamt feierte die ganze Pilgerschar, wohl mehr als fünftausend, die Generalkommunion. [Christ, Lena: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 16959]
Im Panorama‑Gefährt beginnt die Pilgerschar zu der Hymne zu schunkeln. [Die Zeit, 06.09.2010, Nr. 36]
Statt dessen folgten sie militärischen Feldzügen ebenso wie frommen Pilgerscharen und Gaben. [Die Welt, 12.11.2005]
Zitationshilfe
„Pilgerschar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pilgerschar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pilgerschaft
Pilgerreise
Pilgermuschel
Pilgerkleid
Pilgerkirche
Pilgerstab
Pilgerstätte
Pilgervater
Pilgerweg
Pilgrim