Pilgerschar, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPil-ger-schar (computergeneriert)
WortzerlegungPilgerSchar1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der Aufklärung ebbten die Pilgerscharen zu den Heiligen Leibern allerdings ab.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.2004
Das Urbane verlagerte sich auf die grüne Wiese, verkehrstechnisch optimiert für Pilgerscharen.
Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 33
Nach einem herrlichen Hochamt feierte die ganze Pilgerschar, wohl mehr als fünftausend, die Generalkommunion.
Christ, Lena: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 16959
Statt dessen folgten sie militärischen Feldzügen ebenso wie frommen Pilgerscharen und Gaben.
Die Welt, 12.11.2005
Bereits am Vortag zogen singende und schwatzende Pilgerscharen durch das feine Netz der zahllosen neu gepflasterten Gassen.
Der Tagesspiegel, 22.03.2000
Zitationshilfe
„Pilgerschar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pilgerschar>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pilgerschaft
Pilgerreise
pilgern
Pilgermuschel
Pilgerkleid
Pilgerstab
Pilgerstätte
Pilgerväter
Pilgerweg
Pilgrim