Pimpinelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pimpinelle · Nominativ Plural: Pimpinellen
Aussprache
WorttrennungPim-pi-nel-le (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

aromatisch duftendes Doldengewächs, dessen Wurzel bei der Arzneimittelherstellung verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Pimpinelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Danach wurde die aufwendige und teure Produktion - 12 000 Pinselstriche erfordert beispielsweise die Platte mit der Pimpinelle - eingestellt.
Die Welt, 21.10.1999
In den hiesigen Weinbergen wächst doch der wohlschmeckende Wildsalat Pimpinelle, ganz umsonst und draußen.
Die Zeit, 13.10.2006, Nr. 42
In den beiden Strafräumen eines Fußballplatzes wuchern kniehoch Gemeines Knaulgras, Große Pimpinelle, Gänseblümchen und anderes mehr, original Dürer-Rasen eben.
Die Zeit, 29.09.2005, Nr. 40
Diese wohlklingende Firma in Boltenhagen liefert mehr als 50 seltene Wild- und klassische Würzkräuter - von Angelica, Gänsefuß und Moschusmalve bis Pimpinelle, Sauerklee und Zitronen-Katzenminze.
Die Welt, 23.11.2002
Heimische Kräuter wie Liebstöckl, Pimpinelle, Schnittlauch und Borretsch ziehen allerdings Halbschatten vor.
Süddeutsche Zeitung, 17.04.2002
Zitationshilfe
„Pimpinelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pimpinelle>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pimpf
Pimpernuss
Pimpernelle
pimpern
Pimperlinge
pimplig
Pimpligkeit
Pin
Pin-up-Girl
Piña colada