Pinselführung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungPin-sel-füh-rung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Farbe Farbgebung Kolorit Komposition breit expressiv fein locker spontan

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pinselführung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine späten Gemälde verdanken sich einer überaus kontrollierten Pinselführung und stehen im Zeichen einer tranceartigen Langsamkeit von fließenden Ornamenten.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.1996
In der zweiten, endgültigen Version des Bildes, seiner Reinschrift, hat sich selbstverständlich nichts von der spontanen Pinselführung erhalten.
Die Zeit, 01.10.1976, Nr. 41
Immer mehr setzen sich dabei eine silbrige Skala, elegant aufgefaßte Formen und sehr freie Pinselführung durch.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 18625
Das zwinge, genauer hinzusehen, ihm sozusagen bei der Pinselführung über die Schulter zu schauen, meinte der Maler.
Die Welt, 21.01.2003
Eine Gartenminiatur besonders feiner Pinselführung sah ich am Häuschen einer Schrankenwärterin.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 91
Zitationshilfe
„Pinselführung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pinselführung>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pinseler
Pinselei
Pinselborste
Pinselaffe
Pinseläffchen
pinselig
pinseln
Pinselschimmel
Pinselstiel
Pinselstrich