Pipi, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Pipis · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungPi-pi (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Pipi‹ als Erstglied: ↗Pipimädchen
eWDG, 1974

Bedeutung

Kindersprache
Beispiel:
Pipi machen (= die kleine Notdurft verrichten)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

pissen · Pipi · Pisse · Piß · Pissoir
pissen Vb. ‘Wasser lassen, urinieren’, vorwiegend nordd. und md. (gegenüber obd. brunzen). Mnd. nd. mnl. nl. pissen sind wie afrz. pissier, frz. pisser (woraus vielleicht engl. to piss), aprov. pissar (nach denen vlat. *pissiare angesetzt werden kann) lautmalende, das Geräusch einer rieselnden Flüssigkeit nachahmende Bildungen. Dazu stellen sich auch (vorwiegend md.) pischen, puschen, püschen (sowie ital. pisciare und roman. Mundartformen) mit sch-Laut. Der Zischlaut wird kindersprachlich oft aufgegeben, in Pipi n. auch m. ‘Urin’, vgl. pi oder (reduplizierend) pipi machen (frz. faire pipi). Pisse f. älter Piß m. ‘Urin’ (15. Jh.), mnd. pisse, nd. Piß; vgl. gleichbed. afrz. pis m., frz. pisse f. Pissoir n. ‘öffentliche Bedürfnisanstalt für Männer’, Entlehnung (19. Jh.) von gleichbed. frz. pissoir, Ableitung von frz. pisser.

Thesaurus

Synonymgruppe
Harn · ↗Urin · ↗Wasser (in: Wasser lassen)  ●  ↗Natursekt  vulg. · Piese  derb · ↗Pinke  derb · Pipi  ugs. · ↗Pisse  derb · ↗Seiche  derb
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Popo reich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pipi‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Moment habe er »ständig Pipi in den Augen vor Freude über den Erfolg unserer Platte«.
Die Zeit, 22.09.2008, Nr. 38
Dieses Mädchen soll fast 300 Euro zahlen - für einmal Pipi!
Bild, 20.05.2003
Die bellt munter umher, und an jedem Baum macht sie ein bißchen Pipi.
Tucholsky, Kurt: Schnipsel. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1932]
Er ist sofort aufs Bett gesprungen und hat dort Pipi gemacht, wo die Frau geschlafen hat.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2000
Sie mußte so schrecklich lachen über unser absurdes Lied, daß sie Pipi machen mußte.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 475
Zitationshilfe
„Pipi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pipi>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pipette
Piperin
Pipelinepionier
Pipeline
Pipe
Pipifax
Pipimädchen
Pippau
Pips
Piqué