Pisspott, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungPiss-pott (computergeneriert)
WortzerlegungpissenPott
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich, derb Nachttopf

Thesaurus

Synonymgruppe
Nachtgeschirr · ↗Nachttopf  ●  Boddschamber  ugs., bair. · Botschamber  ugs., bair. · Pisspott  ugs., ruhrdt.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sogar der berüchtigte Castorfsche Blecheimer kam wieder zum Einsatz, als Pißpott, aus dem nach getaner Verrichtung geschlürft wurde.
Die Welt, 07.03.2005
Im Stadtteil Walle entstand auf diese Weise ein unter dem Namen Pißpott bekannter, extrem schneller Rodelberg.
Die Zeit, 05.01.1998, Nr. 01
Im Stadtteil Walle entstand auf diese Weise ein unter dem Namen Pißpott bekannter, extrem schneller Rodelberg.
Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1
So ist das Bild vom Ersatzdienstleistenden, der Geisteskranke pflegt und Pißpötte schwenkt, in vielfacher Hinsicht Klischee.
o. A. [Autorenkollektiv der Bundeszentrale der Ersatzdienstleistenden]: Über die Selbstorganisation der Ersatzdienstleistenden. In: Haug, Hans-Jürgen u. Maessen, Hubert (Hgg.) Kriegsdienstverweigerer - Gegen die Militarisierung der Gesellschaft, Frankfurt a. M.: Fischer 1971, S. 91
Zitationshilfe
„Pisspott“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pisspott>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pissoir
Pissnelke
pissig
Pisser
pissen
pisswarm
Pistazie
pistaziengrün
Piste
Pistenfahrer