Pistolentasche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPis-to-len-ta-sche

Verwendungsbeispiele für ›Pistolentasche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was macht er denn anders als Arafat, der Mann mit der Pistolentasche?
Die Zeit, 15.02.2010, Nr. 07
Sein Kollege sichert, die rechte Hand schussbereit auf der Pistolentasche.
Bild, 16.06.2000
Der Posten, der im Schloß gewesen war, öffnete seine Pistolentasche.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 78
Er hielt die Nase starr in die Schneeluft, blickte nicht nach rechts und nicht nach links und griff in die Pistolentasche.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 247
Die SS-Leute, jung, strahlend, mit offenen Pistolentaschen und bis zu den Ellenbogen hochgestreiften Hemdsärmeln, umkreisten uns peitschenwippend.
Hermlin, Stephan: Die Zeit der Gemeinsamkeit, Berlin: Bibliothek Fortschrittlicher Deutscher Schriftsteller 1951, S. 107
Zitationshilfe
„Pistolentasche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pistolentasche>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pistolenschütze
Pistolenschuß
Pistolenschießen
Pistolenmündung
Pistolenlauf
Pistolero
Piston
Pit
Pita
Pitaval