Platzierung, die

Alternative Schreibung Placierung (nur im Schweizerischen)
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Platzierung · Nominativ Plural: Platzierungen
Aussprache [plaˈʦiːʀʊŋ]
Worttrennung Plat-zie-rung ● Pla-cie-rung
Wortzerlegung platzieren-ung
Ungültige Schreibung Plazierung
Wortbildung  mit ›Platzierung‹ als Letztglied: ↗Effektenplacierung · ↗Effektenplatzierung · ↗Produktplatzierung · ↗Zweitplacierung · ↗Zweitplatzierung
eWDG

Bedeutungen

1.
Sport bei einem Wettkampf errungener Platz
Beispiele:
der Stadionsprecher gab die genaue Platzierung der Läufer, Fahrer bekannt
die Sportler unserer Mannschaft erzielten bei dem Turnier gute, beachtliche Platzierungen
die Platzierung in der Gesamteinzelwertung
2.
das Platznehmen, das Sichplatzieren
Grammatik: nur im Singular
Beispiel:
[im] Speisesaal, wo die Gesellschaft mit der Placierung um die lange Tafel soeben fertig geworden war [ Th. MannBuddenbrooks1,18]

Thesaurus

Synonymgruppe
Platzanweisung · Platzierung
Synonymgruppe
Gewichtung · ↗Hackordnung · Platzierung · ↗Positionierung · ↗Rangfolge · ↗Rangordnung · ↗Ranking · ↗Reihung · ↗Stellung  ●  Classement  Sportsprache, franz.
Unterbegriffe
  • 4. Platz  ●  Holzmedaille  scherzhaft
  • 3. Platz · Bronzemedaillengewinner · Gewinner der Bronzemedaille
  • 2. Platz · Gewinner der Silbermedaille · Silbermedaillengewinner
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Platzierung‹, ›Placierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Placierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Platzierung‹, ›Placierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Platzierung ist mir wirklich egal », sagte Wolf mit etwas Abstand nach dem Rennen.
Die Zeit, 04.12.2010 (online)
Rang zwei bedeutete seine neunte Platzierung unter den ersten Sechs in Folge.
Die Welt, 13.01.2004
Aber eine ähnliche Platzierung scheint diesmal sogar im Rennen möglich.
Der Tagesspiegel, 11.05.2002
Solch eine Quote gilt normalerweise als ausreichend für eine gelungene Platzierung.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2000
Üblicherweise fasst man darunter den Handel mit Wertpapieren, das Begleiten von Firmen an die Börse, die Platzierung von Anleihen oder die Beratung bei Firmenübernahmen zusammen.
o. A. [lsb.]: Investment-Bank. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Zitationshilfe
„Platzierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Platzierung>, abgerufen am 09.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
placiert
placieren
placido
Plache
plachandern
Placitum
Plack
Placken
Plackerei
pladdern