Plakette, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Plakette · Nominativ Plural: Plaketten
Aussprache
WorttrennungPla-ket-te (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Plakette‹ als Letztglied: ↗Ehrenplakette · ↗Feinstaubplakette · ↗Festplakette · ↗Gedenkplakette · ↗Leuchtplakette · ↗Maiplakette · ↗Parkplakette · ↗Prüfplakette · ↗TÜV-Plakette · ↗Umweltplakette
eWDG, 1974

Bedeutung

kleineres, eckiges oder rundes, medaillenähnliches Gebilde mit einer figürlichen Darstellung oder Inschrift
a)
medaillenähnliches Gebilde, das zu einem bestimmten Anlass geprägt worden ist und als Abzeichen getragen wird
Beispiele:
eine Plakette anstecken, tragen
die Plakette zu einem Euro berechtigt zur Teilnahme an allen Veranstaltungen
b)
medaillenähnliches Gebilde, das zur Auszeichnung oder zum Gedenken an etw. oder jmdn. geprägt worden ist; Gedenkmünze
Beispiele:
der Sieger erhält eine goldene Plakette
der Deutsche Friedensrat beschloß ... eine Plakette mit dem Bildnis des Dichters zu stiften [Tageszeitung1962]
die linke Stele trägt ... eine flache Plakette (= Gedenktafel) mit dem Bildnis des älteren Marx [Tageszeitung1964]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Plakat · Placken · Plakette
Plakat n. ‘öffentlich angebrachte, großformatige Bekanntmachung, Maueranschlag, Werbeanzeige’, Übernahme (16. Jh.) von mnl. plackaet, plackaert ‘schriftliches, gesiegeltes Dokument, obrigkeitliche öffentliche Bekanntmachung’, nl. plakaat, entlehnt aus mfrz. frz. placard ‘(gesiegelte) Urkunde, Akten-, Schriftstück, öffentlich angeschlagene Bekanntmachung’, zu mfrz. frz. plaquer ‘auflegen, anbringen, überziehen’, auch ‘ein Siegel anbringen, siegeln’. Dies geht wiederum zurück auf mnl. placken ‘klecksen, (be)sudeln, (be)schmieren, schlagen’ (also wohl auch ‘ein Siegel aufsetzen, eindrücken’), auch ‘(eine Mauer, eine Wand) mit Lehm, Kalk bewerfen’ (woraus gleichbed. afrz. plaquier), nl. plakken ‘(an-, auf)kleben’, abgeleitet von mnl. placke ‘Fleck, Klecks, Lappen, Fetzen, Münze’; vgl. mnd. placken ‘ankleben, anheften, einen Flicken auflegen, Flecke machen’, plack(e), nd. Placken m. ‘Flecken, Lappen, Fetzen’. Wahrscheinlich sind, ausgehend von ‘Klecks, Fleck’ und ‘kleben, schmieren, schlagen’, die genannten Wörter aus der Lehmverarbeitung zu erklären und geben lautmalend den Vorgang des Bewerfens wieder. Plakette f. ‘kleine, meist geprägte Platte mit einer Reliefdarstellung’ (Anfang 20. Jh.), frz. plaquette (16. Jh.), eigentlich ‘kleine Platte’, Deminutivum von mfrz. frz. plaque ‘(Metall)platte’, zu mfrz. frz. plaquer (s. oben), hier im Sinne von ‘dünne, flache (Metall)platten zusammendrücken, mit etw. überziehen, belegen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Abzeichen · ↗Emblem · Insigne · ↗Medaille · Plakette
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgasuntersuchung Aufschrift Bürgersteig Dieselfahrzeug Halsband Medaille Nummernschild Pokal Revers Umweltzone Urkunde Windschutzscheibe anbringen angebracht aufkleben begehrt bronzen eingelassen enthüllen golden grün heften kleben orangefarben sechseckig silbern umhängen ungültig verewigen vergoldet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plakette‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Geld wird nur dafür verwendet, und sie erhalten dort eine Plakette.
Der Tagesspiegel, 23.08.2003
Registriert sind jetzt 2896 Tiere, 449 haben die erforderliche Plakette.
Bild, 01.09.2000
Dies werde weniger Zeit erfordern als die von uns vorgeschlagene Plakette.
Nr. 145: Gespräch Seiters mit Modrow vom 25. Januar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 24426
Von der Stadt Altona wurde ihm eine silberne Plakette zuerkannt.
Schweizer, Gottfried: Woyrsch. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 37882
Seit Jahrhunderten kenne ich die grünen Keramikkacheln, die Plaketten, auf denen die Stifter genannt sind, unnötig, noch einmal hinzusehen.
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 169
Zitationshilfe
„Plakette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plakette>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plakatwerbung
Plakatwand
Plakatträger
Plakatschrift
Plakatsäule
Plakodermen
plan
Planablauf
Planabstimmung
Planänderung