Planer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Planers · Nominativ Plural: Planer
Aussprache 
Worttrennung Pla-ner (computergeneriert)
Wortzerlegung planen-er
Wortbildung  mit ›Planer‹ als Erstglied: ↗planerisch  ·  mit ›Planer‹ als Letztglied: ↗Hochzeitsplaner · ↗Landschaftsplaner · ↗Mediaplaner · ↗Routenplaner · ↗Stadtplaner · ↗Städteplaner · ↗Verkehrsplaner
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich jmd., der (beruflich), besonders auf dem Gebiet der Wirtschaft, einen Plan ausarbeitet, aufstellt
Beispiel:
[der] mithalf, eine neue Generation junger ... Wirtschaftler und Planer heranzubilden [ Tageszeitung1965]

Thesaurus

Synonymgruppe
Planer · ↗Projektant
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Planer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Planer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Planer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher waren die Planer von etwa 43 Millionen Euro ausgegangen.
Bild, 10.02.2006
In Wirklichkeit reproduziert sich das Leben ohne Planer durch Sex.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 356
Und andere Planer sollten dann versuchen, aus dieser Komposition etwas zu machen, sie phasenweise aufzuführen.
Der Tagesspiegel, 08.11.1996
Die Planer in Hanoi neigen zu höchst pessimistischen und fatalistischen Schätzungen.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 404
Er war ein selbstloser Herrscher, mutig in der Schlacht, ein guter Planer.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 91
Zitationshilfe
„Planer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Planer>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Planentwurf
planen
Plänemacher
Plane
Plandurchführung
Planerfüllung
planerisch
Pläneschmied
Pläneschmieden
Planet