Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Planerfüllung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPlan-er-fül-lung (computergeneriert)
WortzerlegungPlan1Erfüllung
eWDG, 1974

Bedeutung

Wirtschaft, DDR
Beispiele:
die vorfristige, termingerechte Planerfüllung in den Betrieben
die Planerfüllung sichern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Stand gefährden sozialistisch täglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Planerfüllung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es den Arbeitern gut ging, diente das der Planerfüllung.
Die Zeit, 07.06.2010, Nr. 23
Die J. dient dazu, die Planerfüllung des ganzen Jahres anzuerkennen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - L. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4181
Du schreckst nicht einmal davor zurück, die Planerfüllung zu sabotieren.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 829
Jahre volkseigen war - genau auf den Tag der ersten vollständigen Planerfüllung seit Monaten.
Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 117
Von einer vorzeitigen Planerfüllung ist mittlerweile nichts mehr zu hören.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.2001
Zitationshilfe
„Planerfüllung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Planerfüllung>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Planer
Planentwurf
planen
Plänemacher
Plane
planerisch
Pläneschmied
Pläneschmieden
Planet
planetar