Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Planfeststellung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Plan-fest-stel-lung
Wortzerlegung Plan1 Feststellung
Wortbildung  mit ›Planfeststellung‹ als Erstglied: Planfeststellungsbeschluss · Planfeststellungsverfahren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Amtssprache amtliche Entscheidung über den Umfang und die Notwendigkeit von Enteignungen zur Verwirklichung eines öffentlichen Bauvorhabens

Typische Verbindungen zu ›Planfeststellung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Planfeststellung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Planfeststellung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem aber zog der Bund einen 1979 gestellten Antrag auf Planfeststellung Ende 1981 wieder zurück. [konkret, 1983]
Hier fordern die Länder insbesondere die Kompetenz für die Planfeststellung. [Die Zeit, 06.06.2011, Nr. 23]
Von der habe man auch den Auftrag, in die Planfeststellung zu gehen, die heuer noch beantragt werden soll. [Süddeutsche Zeitung, 26.11.2004]
Die Planfeststellung geht dort nur von einer Länge von 1030 Metern aus. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.1996]
Nach der Planfeststellung soll im Jahr 2001 mit dem Bau begonnen werden. [Die Welt, 10.09.1999]
Zitationshilfe
„Planfeststellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Planfeststellung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Planetologie
Planetoid
Planetensystem
Planetenlauf
Planetenjahr
Planfeststellungsbeschluss
Planfeststellungsverfahren
Planfilm
Plangewinn
Planglas