Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Planifikation

Worttrennung Pla-ni-fi-ka-ti-on
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich in Frankreich   staatlich organisierte Planung der Volkswirtschaft auf der Grundlage der Marktwirtschaft

Verwendungsbeispiele für ›Planifikation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immerhin möchte ich zum Abschluß doch unterstreichen, daß man an der Planifikation, an ihren Erfolgen und vor allem an ihren Methoden einiges lernen kann. [Die Zeit, 16.12.1966, Nr. 51]
Denn jede Region erhält zwar ein Recht auf Eigenentwicklung, aber nur innerhalb der nationalen Planifikation. [Die Zeit, 10.02.1969, Nr. 06]
Mit den Neoliberalen sind sich die Marxisten in der Kritik an der Planifikation weitgehend einig. [Die Zeit, 12.05.1967, Nr. 19]
Die Debatte um Frankreichs Planifikation bringt das Problem auch „europäisch“ an den Tag. [Die Zeit, 08.02.1965, Nr. 06]
Es scheint, daß hier die gerühmte Planifikation nicht richtig geplant hat. [Die Zeit, 06.02.1967, Nr. 06]
Zitationshilfe
„Planifikation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Planifikation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Planifikateur
Planierung
Planierschild
Planierraupe
Planierbank
Planiglob
Planiglobium
Planimeter
Planimetrie
Planisphäre