Plankennziffer, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPlan-kenn-zif-fer (computergeneriert)
WortzerlegungPlan1Kennziffer
eWDG, 1974

Bedeutung

DDR, Wirtschaft Kennziffer, die der Aufstellung des Wirtschaftsplanes, seiner Bilanzierung und Kontrolle sowie den Analysen der Planerfüllung dient

Typische Verbindungen
computergeneriert

staatlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plankennziffer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erstmals 1979 gab die Regierung Plankennziffern für den Verbrauch vor.
Die Zeit, 28.03.1986, Nr. 14
In Erwartung einer Übererfüllung des Gewinns muß die N. mindestens in der Höhe der staatlichen Plankennziffer erfolgen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - N. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8045
Den Kollektiven und Brigaden sind zunächst einige der wichtigsten Plankennziffern vorgegeben worden.
Neues Deutschland, 01.10.1971
Die staatlichen Betriebe erhalten größere Selbständigkeit; zu diesem Zweck wird die Anzahl der Plankennziffern, die von höheren Organisationen bestätigt werden, verringert.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]
Die Verbindung zum mikroökonomischen Denken der Reformer soll dadurch hergestellt werden, daß die künftigen Plankennziffern weniger quantitativ als vielmehr qualitativ ausgewählt werden.
Die Zeit, 09.04.1965, Nr. 15
Zitationshilfe
„Plankennziffer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plankennziffer>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
plänkeln
Plänkelei
Planke
Plankalkulation
Planjahrfünft
Plankenzaun
Plänkler
Plankommission
plankonkav
Plankontrolle