Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Plankommission, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Plankommission · Nominativ Plural: Plankommissionen
Aussprache 
Worttrennung Plan-kom-mis-si-on
Wortzerlegung Plan1 Kommission
eWDG

Bedeutung

DDR
Beispiele:
die Staatliche Plankommission (= zentrales Organ des Ministerrates für die Planung und Leitung der Volkswirtschaft)
der Vorsitzende der Staatlichen Plankommission

Typische Verbindungen zu ›Plankommission‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plankommission‹.

Verwendungsbeispiele für ›Plankommission‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die staatliche Plankommission habe eine Liste aller Betriebe vorliegen, die für eine Konversion vorgesehen seien. [Nr. 277: Gespräch Teltschik mit Gorbatschow vom 14. Mai 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 24691]
Die Staatliche Plankommission werde dies in ihrer Planung bis zum Jahr 2000 berücksichtigen müssen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]]
Das gilt vor allem für die Verantwortung der Minister und der Staatlichen Plankommission, ihre Verpflichtung, herangereifte Entscheidungen rechtzeitig vorzubereiten und zu treffen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]]
Das Gesetz sei fehlerlos, ob aber die Planung richtig oder falsch, genau oder annähernd richtig sei, hänge von der Tätigkeit der Plankommission ab. [Die Zeit, 27.07.1962, Nr. 30]
Gleichzeitig sind die Kompetenzen der staatlichen Plankommission erheblich beschränkt worden. [Die Zeit, 11.11.1960, Nr. 46]
Zitationshilfe
„Plankommission“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plankommission>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plankenzaun
Plankennziffer
Planke
Plankalkulation
Planjahrfünft
Plankontrolle
Plankoordinierung
Plankosten
Plankostenrechnung
Plankton