Plankommission, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPlan-kom-mis-si-on
WortzerlegungPlan1Kommission
eWDG, 1974

Bedeutung

DDR
Beispiele:
die Staatliche Plankommission (= zentrales Organ des Ministerrates für die Planung und Leitung der Volkswirtschaft)
der Vorsitzende der Staatlichen Plankommission

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chef DDR Forschungsinstitut Funktionär Leiter Ministerium Ministerrat Volkswirtschaftsrat Vorsitzende Vorsitzender chinesisch sowjetisch staatlich zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plankommission‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die staatliche Plankommission habe eine Liste aller Betriebe vorliegen, die für eine Konversion vorgesehen seien.
Nr. 277: Gespräch Teltschik mit Gorbatschow vom 14. Mai 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 24691
Die Staatliche Plankommission werde dies in ihrer Planung bis zum Jahr 2000 berücksichtigen müssen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]
Das Gesetz sei fehlerlos, ob aber die Planung richtig oder falsch, genau oder annähernd richtig sei, hänge von der Tätigkeit der Plankommission ab.
Die Zeit, 27.07.1962, Nr. 30
Zur einheitlichen Leitung und Koordinierung der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung bestand von 1963 bis 1968 ein Beirat für ökonomische Forschung bei der Staatlichen Plankommission.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6920
In den Jahren zuvor hatte der studierte Bauingenieur zunächst Karriere in der Staatlichen Plankommission gemacht.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.2000
Zitationshilfe
„Plankommission“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plankommission>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plänkler
Plankenzaun
Plankennziffer
plänkeln
Plänkelei
plankonkav
Plankontrolle
plankonvex
Plankoordinierung
Plankosten