Planperiode, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPlan-pe-ri-ode · Plan-pe-rio-de (computergeneriert)
WortzerlegungPlan1Periode
eWDG, 1974

Bedeutung

Wirtschaft, DDR Periode, auf die sich ein Plan bezieht
Beispiel:
die Steigerung der Produktion in der Planperiode der letzten fünf Jahre

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und überdies muß in den jetzt noch verbleibenden vier Jahren der Planperiode mehr als 4 % „fortgeschritten“ werden, wenn man das Ziel 1966 erreichen will.
Die Zeit, 15.03.1963, Nr. 11
In der Industrie soll sie in den kommenden fünf Jahren um 36 bis 40 Prozent steigen gegenüber 32 Prozent in der vergangenen Planperiode.
Die Zeit, 16.04.1971, Nr. 16
In Swinioujscie (Swinemünde) wird während der Planperiode ein neuer Fischerhafen, der als Basis für die Hochseefischerei gedacht ist, errichtet werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Zitationshilfe
„Planperiode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Planperiode>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
planparallel
planökonomisch
Planökonomie
plano
Planmittel
Planposition
Planpreis
Planquadrat
Planrichtlinie
Planrückstand