Planträger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungPlan-trä-ger
WortzerlegungPlan1Träger
eWDG, 1974

Bedeutung

DDR, Wirtschaft Staatsorgan oder Wirtschaftsorgan, das für die Planung, Finanzierung und Durchführung von Investitionen in seinem Bereich verantwortlich ist
Beispiel:
Planträger für die Bauvorhaben ist der Rat des Bezirkes

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Richtwerte für die Ausstattung der Wohngebiete mit gesellschaftlichen Einrichtungen wurden in Zusammenarbeit mit den zuständigen Ministerien und Planträgern von der Deutschen Bauakademie erarbeitet und veröffentlicht.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 238
Zur Analyse einer konkreten Wirtschaftsordnung ist es deshalb immer notwendig, eine genaue Herausarbeitung der einzelnen Planträger und ihres Zusammenspiels vorzunehmen.
Schneider, Erich: Theorie des Wirtschaftskreislaufes, Tübingen: Mohr 1965 [1947], S. 21
Zitationshilfe
„Planträger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Planträger>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plantowolle
Plantermin
Plantationsong
Plantation-Song
plantar
plantschen
Planula
Planum
Planung
Planungsabteilung