Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Planvorgabe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Planvorgabe · Nominativ Plural: Planvorgaben
Worttrennung Plan-vor-ga-be
Wortzerlegung Plan1 Vorgabe

Verwendungsbeispiele für ›Planvorgabe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Bild, das dabei herauskommt, entspricht fast nie den Planvorgaben. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2001]
So müßten insbesondere die einzelnen Betriebe aus den Planvorgaben entlassen und verselbständigt werden. [o. A. [lsb]: Marktwirtschaft. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]]
Ihre Leistungen unterliegen kleinlichen Planvorgaben, die Preise sind vorgeschrieben, die Löhne der Beschäftigten ebenfalls. [Die Zeit, 15.01.1990, Nr. 03]
Das sind die üblichen Planvorgaben des normalen Handlungswissens, ohne sie geschähe nichts in der Welt, jedenfalls keine Politik. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2002]
Das Medizintechnik‑Unternehmen sieht sich nach den ersten neun Monaten des Jahres 1997 deutlich unter den eigenen Planvorgaben. [Süddeutsche Zeitung, 14.11.1997]
Zitationshilfe
„Planvorgabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Planvorgabe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Planverzug
Planvariante
Planungszeitraum
Planungsverfahren
Planungsverband
Planvorlauf
Planvorschlag
Planvorsprung
Planwagen
Planwert