Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Plapperer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Plapperers · Nominativ Plural: Plapperer
Worttrennung Plap-pe-rer
Wortzerlegung plappern -er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend jmd., der viel plappert

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemand) hört sich gerne reden · (jemand) redet viel, wenn der Tag lang ist · Dampfplauderer · Phrasendrescher · Plapperer · Plauderer · Quasseltante · Quatschkopf · Salbader · Schwaller · Schwallkopf · Wortemacher  ●  Powertalker  engl. · Schwadroneur  französierend · Schwafler  Hauptform · Schwätzer  Hauptform · Dauerquassler  ugs. · Fabulant  geh., lat. · Kaffeetante  ugs. · Laberbacke  ugs. · Laberkopf  ugs. · Laberkopp  ugs. · Labertasche  ugs. · Plappermaul  ugs. · Plaudertasche  ugs. · Quasselstrippe  ugs. · Quatschkopp  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Plapperer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Zukunft will Plapperer auch direkt bei der Produktion dabei sein. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.1994]
Alle Plapperer belegen mit ihren Sprüchen jene Gemeinplätze, die noch nicht bebaut sind. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.1998]
Am Ostersonntag starb Kurt Plapperer nach längerer Krankheit im Alter von 86 Jahren. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2003]
Denn am Dienstagabend gelang es Plapperer, den Weltstar für sein Haus an der Schwanthalerstraße noch einmal zu verpflichten. [Süddeutsche Zeitung, 13.01.1995]
Trotz dieser Höhepunkte am laufenden Band plagten Plapperer als Privatbühnen‑Betreiber auch immer wieder Etat‑Probleme. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2003]
Zitationshilfe
„Plapperer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plapperer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plapperei
Planökonomie
Planänderung
Planziffer
Planziel
Plapperhaftigkeit
Plappermaul
Plappermäulchen
Plappert
Plappertasche