Plastikkarte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Plastikkarte · Nominativ Plural: Plastikkarten
Aussprache
WorttrennungPlas-tik-kar-te (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bargeld Besitzer Chip Computerchip Einführung Foto Funktion Hals Magnetstreife Portemonnaie baumeln bunt einführen ersetzen intelligent klein rot scheckkartengroß speichern weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plastikkarte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Plastikkarte, die man beim Arzt vorlegen muss, zeigt ihm, dass man versichert ist.
Die Zeit, 11.10.2010, Nr. 41
Außerdem würde eine Plastikkarte bei Regen nicht so hässlich zerknüllen und lesen könnte man sie auch noch.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.2003
Die Entwicklung der heutzutage so beliebten handlichen Plastikkarten begann - damals noch bar jeder Elektronik - schon in den fünfziger Jahren.
C't, 2000, Nr. 8
Auch Bargeld können die Besitzer der Plastikkarte im Rahmen des Guthabens abheben, ohne daß zusätzliche Euros abgebucht werden.
Die Welt, 17.10.2005
Spätestens Ende 2004 werden dann alle Geldinstitute unterschiedlich gestaltete Plastikkarten ausgeben.
Bild, 28.12.2002
Zitationshilfe
„Plastikkarte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plastikkarte>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plastikhelm
Plastikgeld
Plastikfolie
Plastikflasche
Plastikfenster
Plastikmasse
Plastikmüll
Plastikplane
Plastikrahmen
Plastiksack