Plastikmüll, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungPlas-tik-müll (computergeneriert)
WortzerlegungPlastik2Müll

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berg Container Holzabfall Lackrest Papier Tonne Umwelt Verbrennung entsorgen giftig verwandeln verwerten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plastikmüll‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als es dämmert, setzt ein heftiger Wind ein, Plastikmüll fegt durch die Straßen.
Der Tagesspiegel, 19.06.2004
Knapp 100000 Tonnen Plastikmüll nahmen die Chinesen im vergangenen Jahr ab.
Die Zeit, 24.01.1994, Nr. 04
Rund 2400 Mark pro Tonne kostet das Duale System das Sammeln und Sortieren des Plastikmülls.
Die Zeit, 16.01.1995, Nr. 03
Die Wüste reinigt sich rasch von Aas, der Plastikmüll überdauert länger.
Die Welt, 06.06.2005
Vor zwei Jahren hatte die Ausfuhr von Plastikmüll auf der Donau schon einmal für Wirbel gesorgt.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.1994
Zitationshilfe
„Plastikmüll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plastikmüll>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plastikmasse
Plastikkarte
Plastikhelm
Plastikgeld
Plastikfolie
Plastikplane
Plastikrahmen
Plastiksack
Plastiksprengstoff
Plastikstuhl