Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Plattdeutsch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache  [ˈplatdɔɪ̯tʃ]
Worttrennung Platt-deutsch
Wortzerlegung platt2 Deutsch
eWDG

Bedeutung

das Niederdeutsch, das Niederdeutsche

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Niederdeutsch · Platt · Plattdeutsch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Plattdeutsch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plattdeutsch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Plattdeutsch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst das gern gepflegte Plattdeutsch lässt ihn nicht ratlos zurück. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2002]
Wir sind davon ausgegangen, dass Plattdeutsch dem angepasst werden muss, und haben verschiedene Sprachen kombiniert. [Bild, 22.10.2002]
Aber das Platt in Plattdeutsch kommt von »platt« in der Bedeutung einfach, gerade, schlicht. [Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 196]
Tatsächlich läßt sich „Plattdeutsch“ auf dem Schallplattenmarkt nicht schlecht verkaufen. [Die Zeit, 24.12.1976, Nr. 53]
Lieber sollte man dann, die nationale Ketzerei sei ruhig ausgesprochen, Englisch lehren als Plattdeutsch. [Die Zeit, 13.02.1956, Nr. 07]
Zitationshilfe
„Plattdeutsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plattdeutsch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plattbeine
Plattbauch
Platt
Platsch
Platooning
Plattdeutsche
Platte
Plattei
Plattenalbum
Plattenarchiv