Plattform, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Plattform · Nominativ Plural: Plattformen
Aussprache 
Worttrennung Platt-form
eWDG

Bedeutungen

1.
begrenzte, erhöhte, ebene Fläche, die eine bestimmte Funktion erfüllt
Beispiele:
von der Plattform des Aussichtsturmes hatte er einen herrlichen Blick
auf die Plattform hinaufsteigen
die Plattform eines Hochofens, Kranes
Der Expreßlift schoß hoch ... Noch zwölf Stockwerke bis zur Plattform [ KoeppenAmerikafahrt27]
Oben, zwischen den riesigen Ästen, war eine kleine Plattform und ein einfacher Sitz angebracht [ WiechertEinfaches Leben63]
2.
historisch Raum ohne Sitzplätze an beiden Enden des Straßenbahnwagens, Eisenbahnwagens
Beispiele:
der Aufenthalt auf der Plattform während der Fahrt ist verboten
[er, der] auf der Plattform eines Waggons stand [ WeiskopfAbschied v. Frieden1,131]
3.
Basis, Ausgangsbasis
Beispiele:
eine Fraktion mit revisionistischer Plattform
eine gemeinsame Plattform [zu schaffen], die eine immer breitere Aktionseinheit der internationalen Arbeiterklasse ermöglicht [ Tageszeitung1953]
Kurt Schumachers Plattform ... war ihrem Wesen nach ein kleinbürgerliches Reformprogramm [ Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung12,104]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Plattform f. ‘begrenzte erhöhte Fläche, Fundament, Aussichtsterrasse, Plateau’, Übernahme (Mitte 16. Jh., zunächst bis ins 18. Jh. in an frz. oder ital. Schreibweise angelehnten Formen) von gleichbed. mfrz. frz. plate-forme (zusammengesetzt aus afrz. frz. plat, s. platt, und afrz. frz. forme, lat. forma, s. Form), teilweise unter dem Einfluß von aus dem Frz. stammendem ital. piattaforma, in die Sprache der zivilen und militärischen Baukunst. Die Bezeichnung wird besonders im Festungsbau für ‘flaches Bollwerk, starkes Fundament für Wurfgeschütze’ gebräuchlich (17. Jh.), wobei mit dem Vordringen der französischen Festungsbautechnik die frz. Form überwiegt, dann aber von der dt. Nachbildung Platte Form (17. Jh.), Plattform (18. Jh.) verdrängt wird. Unter dem Einfluß von amerik.-engl. platform wird der Ausdruck Mitte des 19. Jhs. zum politischen Schlagwort im Sinne von ‘politischer Standpunkt, Parteiprogramm’, vgl. die Plattform unserer Partei (2. Hälfte 19. Jh.), politische Plattform (Anfang 20. Jh.).

Thesaurus

Geologie
Synonymgruppe
Plattform · Schild
Unterbegriffe
  • Baltischer Schild · Fennoskandischer Schild
  • Osteuropäische Plattform · Osteuropäische Tafel · Russische Plattform · Russische Tafel
Synonymgruppe
Forum · Komitee · Kuratorium · Plattform  ●  Aktionsgemeinschaft  Hauptform
Synonymgruppe
Forum (für jemanden/etwas)  ●  Gefäss (für jemanden/etwas)  schweiz. · Plattform (für jemanden/etwas)  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›Plattform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plattform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Plattform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch sie soll eine Plattform sein, die es anderen leichter macht, für ihre Ideen zu kämpfen.
Die Zeit, 11.04.2011, Nr. 15
Hinten auf einer Plattform kann man die Bären im Freien beobachten.
Die Welt, 15.10.2005
Oben, zwischen den riesigen Ästen, war eine kleine Plattform und ein einfacher Sitz angebracht.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 55
Er ging ununterbrochen auf der kleinen Plattform hin und her.
Jacques, Norbert: Dr. Mabuse, der Spieler, Gütersloh: Bertelsmann 1961 [1920], S. 43
Sie entfernte sich, und wir verließen die Plattform, um nicht gesehen zu werden.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 32
Zitationshilfe
„Plattform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plattform>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plattfisch
Plätterin
Plätterei
platterdings
Platterbse
Plattformball
Plattformbirne
Plattformwagen
Plättfrau
Plattfrost