Platzverhältnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Platzverhältnisses · Nominativ Plural: Platzverhältnisse
WorttrennungPlatz-ver-hält-nis
WortzerlegungPlatzVerhältnis
eWDG, 1974

Bedeutung

Beschaffenheit, Zustand eines Sportplatzes
Beispiel:
die schlechten Platzverhältnisse erschwerten das Spiel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fond Innenraum Passagier Rückbank Stadion absagen angenehm ausreichend beengt begrenzt beschränkt eng fürstlich großzügig herrschen irregulär katastrophal knapp kompliziert miserabel ordentlich schlecht schwierig verschwenderisch vorfinden widrig winterlich zulassen zurechtkommen üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Platzverhältnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus dem Land der beengten Platzverhältnisse stammen häufig die originellsten Ideen.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.2003
Die Platzverhältnisse seien beengt, die Beine könnten nicht ausgestreckt werden.
Der Tagesspiegel, 17.05.2000
Da ist es uns trotz der schwierigen Platzverhältnisse gelungen, schnell nach vorne zu spielen.
Bild, 25.11.1998
Wieweit hier die gegebenen Platzverhältnisse mitsprachen, ist schwer zu sagen.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 243
Die Maße eines selbstgebauten Werkzeugschrankes, der meist über der Werkplatte aufgehängt werden soll, richten sich nach den jeweiligen Platzverhältnissen.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 104
Zitationshilfe
„Platzverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Platzverhältnis>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Platzverbot
Platztritt
Platzteller
Platzsperre
platzsparend
Platzverschwendung
Platzvertreter
Platzvertretung
Platzverweis
Platzvorteil