Platzwechsel

WorttrennungPlatz-wech-sel (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Ballspiel Wechsel der Positionen (von Spielern)

Typische Verbindungen
computergeneriert

vornehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Platzwechsel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und für die Fans ist die Zeit der Platzwechsel fast vorüber.
Bild, 24.09.1998
So wird der pure Platzwechsel des Geldes zur guten Tat.
o. A.: KAPITALISMUS MIT MENSCHLICHEM ANLITZ. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Wir denken dabei an den Platzwechsel, den das Kino erlebt hat.
Die Zeit, 14.06.1951, Nr. 24
In diesem Fall kann ein eigenmächtiger Platzwechsel nicht gestattet werden.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 419
Eine Zustimmung des Landtags zu diesem Platzwechsel war nicht nötig.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.1994
Zitationshilfe
„Platzwechsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Platzwechsel>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Platzwart
Platzwahl
Platzvorteil
Platzverweis
Platzvertretung
Platzwette
Platzwunde
Platzziffer
Plauderecke
Plauderei