Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Plenum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Plenums · Nominativ Plural: Plenen/Plena
Aussprache 
Worttrennung Ple-num (computergeneriert)
Herkunft zu plēnum (cōnsilium)lat ‘vollständig zur Beratung einberufene Versammlung’ < plēnuslat ‘voll, vollzählig’
eWDG

Bedeutungen

1.
Plenarversammlung, Plenarsitzung
Beispiele:
ein Plenum einberufen
an einem Plenum teilnehmen
im Januar fand das 15. Plenum des ZK der SED statt
auf dem Plenum wurden wichtige wirtschaftliche Fragen erörtert
2.
Gesamtheit der Mitglieder von 1
Beispiele:
der Beschluss, die Entschließung des Plenums
das Plenum beschloss die Privatisierung der örtlichen Krankenhäuser
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Plenum · Plenar-
Plenum n. ‘Vollversammlung, Gesamtheit der Mitglieder einer politischen Körperschaft, eines Gremiums’. Der zuerst auf die Vollversammlung des Deutschen Bundes (1815) bezogene Ausdruck ist eine Entlehnung (vielleicht gestützt durch den Gebrauch des Wortes im englischen Parlamentswesen; doch vgl. schon in plēno ‘vor versammeltem Kollegium’, 18. Jh.) von lat. plēnum (cōnsilium) ‘vollständig zur Beratung einberufene Versammlung’, substantiviertem Neutrum von lat. plēnus ‘voll, vollzählig’. In der Komposition gilt Plenar-, vgl. Plenarversammlung, -sitzung (19. Jh.), Plenarsaal (20. Jh.), nach spätlat. plēnārius ‘angefüllt, völlig, vollständig’, abgeleitet von lat. plēnus (s. oben).

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Plenum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plenum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Plenum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende blieben nur 16 Änderungsempfehlungen des Ausschusses an das Plenum übrig. [C't, 2001, Nr. 4]
Im Juni wird ein entsprechendes Vorhaben erstmals im Plenum diskutiert. [C't, 1998, Nr. 12]
Zu einer Rede vor dem gesamten Plenum wird es aber nicht kommen. [Die Zeit, 14.09.2012 (online)]
Mit dem Beschluss korrigierte das Plenum eine Entscheidung aus dem Jahr 2006. [Die Zeit, 17.08.2012 (online)]
Seine Ausführungen im Plenum und in den Ausschüssen waren matt. [Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 602]
Zitationshilfe
„Plenum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plenum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plente
Plenk
Plenipotenz
Plenilunium
Plenarversammlung
Pleochroismus
Pleonasmus
Pleonexie
Pleoptik
Plerem