Pluralbildung

Worttrennung Plu-ral-bil-dung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sprachwissenschaft
a)
Bildung des Plurals
b)
pluralische Bildung

Verwendungsbeispiele für ›Pluralbildung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Doppelkonsonanz hat mit der jeweiligen Pluralbildung nichts zu tun, sondern richtet sich ausschließlich nach dem vorhergehenden, kurz betonten Vokal.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2004
So kommt es beispielsweise zu Fehlern in der Pluralbildung, zu Fehlern bei der Beugung starker Verben und zu anderen.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 178
Untersucht wurde die Fähigkeit zur Pluralbildung, die Verwendung richtiger Artikel und das Sprachverständnis.
Die Welt, 14.10.2004
In der Form der Pluralbildung scheint dieser doppelte Typus der geistigen Auffassung der Mehrheit sich deutlich auszuprägen.
Cassirer, Ernst: Philosophie der symbolischen Formen, Darmstadt: Wiss. Buchges. 1994 [1923], S. 191
Bei der korrekten Pluralbildung etwa kann die verkrampfte deutsche Richtigmacherei laut Bastian Sick leicht ins Lächerliche kippen.
Die Welt, 13.12.2005
Zitationshilfe
„Pluralbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pluralbildung>, abgerufen am 19.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
plural
Plunze
Plunscher
Plünnen
Plunger
Pluralendung
Pluraletantum
Pluralform
Pluralis Majestatis
Pluralis Modestiae