Plutonium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Plutoniums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Plu-to-ni-um
Wortbildung  mit ›Plutonium‹ als Erstglied: ↗Plutoniumbombe
Herkunft Griechisch
eWDG und DWDS

Bedeutung

zu den Schwermetallen gehörendes, (vor allem bei der Kernspaltung entstehendes) radioaktives chemisches ElementDWDS

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Plutonium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AmericiumBeispielsätze anzeigen AtombombeBeispielsätze anzeigen BrennelementBeispielsätze anzeigen BrennstabBeispielsätze anzeigen CäsiumBeispielsätze anzeigen GewinnungBeispielsätze anzeigen Lufthansa-MaschineBeispielsätze anzeigen SchmuggelBeispielsätze anzeigen StrontiumBeispielsätze anzeigen TritiumBeispielsätze anzeigen UranBeispielsätze anzeigen WiederaufarbeitungBeispielsätze anzeigen WiederaufbereitungBeispielsätze anzeigen abzweigenBeispielsätze anzeigen anfallenBeispielsätze anzeigen anfallendBeispielsätze anzeigen atomwaffenfähigBeispielsätze anzeigen atomwaffentauglichBeispielsätze anzeigen beschlagnahmtBeispielsätze anzeigen erbrütenBeispielsätze anzeigen geschmuggeltBeispielsätze anzeigen hochgefährlichBeispielsätze anzeigen hochgiftigBeispielsätze anzeigen hochradioaktivBeispielsätze anzeigen kernwaffentauglichBeispielsätze anzeigen sichergestelltBeispielsätze anzeigen spaltbarBeispielsätze anzeigen vagabundierendBeispielsätze anzeigen waffenfähigBeispielsätze anzeigen waffentauglichBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Plutonium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Plutonium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Plutonium ist ziemlich gefährlich, aber zumindest vervielfältigt es sich nicht von alleine.
C't, 1998, Nr. 18
Der Abfall ist zwar nur schwach radioaktiv, aber er enthält sehr langlebige Elemente, wie Plutonium, weshalb er für mehrere tausend Jahre verwahrt werden muß.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.1998
Denn Plutonium kann mit relativ einfachen chemischen Mitteln extrahiert werden.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Dabei wird ein Teil des Urans in den Brennstäben in Plutonium verwandelt.
o. A. [stk]: Atomschmugel in USA aufgedekt. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Das anfallende Plutonium kann nämlich auch zur Produktion von Kernwaffen verwendet werden.
o. A. [ur.]: Nuklear-Exportabkommen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zitationshilfe
„Plutonium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Plutonium>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plutonismus
plutonisch
plutokratisch
Plutokratie
Plutokrat
Plutoniumbombe
Plutoniummeiler
Plutz
Plutzer
pluvial