Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pointierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Poin-tie-rung
Wortzerlegung pointieren -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausuferung · Ausweitung · Eskalation · Pointierung · Steigerung · Verschlimmerung · Verschärfung · Verstärkung · Zuspitzung
Synonymgruppe
Betonung · Eindringlichkeit · Emphase · Emphasis · Hervorhebung · Nachdruck · Pointierung · Verdeutlichung
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Akzent · Akzentuierung · Betonung · Hervorhebung · Pointierung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Pointierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pointierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pointierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine neuzeitliche Pointierung der affektiven Wahrnehmung findet sich in der Kunst. [Die Zeit, 10.10.1980, Nr. 42]
In essayistischer Pointierung sind einige Probleme und Entwicklungen scharfsichtig beschrieben. [Die Zeit, 19.06.1995, Nr. 25]
Ich gehe die vier Pointierungen unter diesem Gesichtspunkt noch einmal durch. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 58]
Die sehr allgemeine Definition von Kunst als Wahrnehmung von Gestalt durch Schaffung von Gestalt läßt sich auch auf die anderen kulturellen Pointierungen anwenden. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 169]
Der schreibende Historiker kann dann freilich mit dem so entdeckten Material eher umständlich umgehen, oder er kann das ohnehin schon Interessante noch durch Pointierung würzen. [Die Zeit, 13.09.1974, Nr. 38]
Zitationshilfe
„Pointierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pointierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pointer
Pointe
Point of Sale
Point d'Honneur
Point
Pointillismus
Pointlace
Poise
Pokal
Pokalendspiel