Pokalsieger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPo-kal-sie-ger (computergeneriert)
WortzerlegungPokalSieger
eWDG, 1974

Bedeutung

Sport Gewinner des für einen Sportwettkampf gestifteten Pokals

Typische Verbindungen
computergeneriert

Champions-League-Sieger Cup EC Eurocup Europacup Europacup-Finale Europacup-Gewinner Europacup-Sieger Europacupgewinner Europacupsieger Europaliga Europapokal Europapokalfinale Europapokalsieger Frankfurt Fußball-Europapokal Fußball-Meister Fußballmeister Handball-Europapokal Landesmeister Meister Pokal Supercup Supercup-Gewinner Titelverteidiger Vizemeister dreimalig fünfmalig viermalig zweimalig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pokalsieger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuletzt hatte der Pokalsieger von 2007 vier Pleiten in Folge kassiert.
Die Zeit, 21.10.2012 (online)
So wurde es in den letzten drei Jahren Pokalsieger des Landes.
Der Tagesspiegel, 29.09.2000
Immerhin waren die Sechziger gerade deutsche Pokalsieger geworden und peilten auch die Deutsche Meisterschaft an.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 43
Nachdem sich dieser Wettbewerb als sehr lukrativ erwies, traten vier Jahre später auch die Pokalsieger auf den Plan, ihren Besten zu ermitteln.
o. A. [H. S.]: Supercup. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Der erste Pokalsieger hieß 1923 Oxford University und hatte einen Ersatzverteidiger namens Lester Pearson in seinen Reihen.
o. A. [H. J.]: Spengler-Pokal. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Zitationshilfe
„Pokalsieger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pokalsieger>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pokalsieg
Pokalgewinn
Pokalfinale
Pokalendspiel
Pokal
Pokalspiel
Pokalsystem
Pokalwettbewerb
Poke
Pökel