Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pokalsieger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pokalsiegers · Nominativ Plural: Pokalsieger
Aussprache 
Worttrennung Po-kal-sie-ger
Wortzerlegung Pokal Sieger
eWDG

Bedeutung

Sport Gewinner des für einen Sportwettkampf gestifteten Pokals

Typische Verbindungen zu ›Pokalsieger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pokalsieger‹.

Cup Eurocup Europacup Europacup-finale Europacup-sieger Europacupfinale Europacupsieger Europapokal Europapokalfinale Europapokalsieger Fußball-europapokal Pokal amtierend belgisch besiegen bezwingen defensivstark dreimalig ermitteln frischgebacken fünffach fünfmalig letztjährig sechsfach sechsmalig unterliegen viermalig zehnmalig zweimalig

Verwendungsbeispiele für ›Pokalsieger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuletzt hatte der Pokalsieger von 2007 vier Pleiten in Folge kassiert. [Die Zeit, 21.10.2012 (online)]
Allerdings hätte das Ergebnis für den Pokalsieger von 1993 nach 45 Minuten durchaus deutlicher ausfallen können. [Die Zeit, 18.08.2012 (online)]
Im Champions Cup trifft traditionell der Meister auf den Pokalsieger. [Die Zeit, 30.09.2011 (online)]
Über 90 Minuten war der Pokalsieger von 1970 das dominierende Team. [Die Zeit, 15.08.2010 (online)]
Schon vor einem Jahr waren sie kurz vor Schluss am fünfmaligen Pokalsieger gescheitert. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.2003]
Zitationshilfe
„Pokalsieger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pokalsieger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pokalsieg
Pokalgewinn
Pokalfinale
Pokalendspiel
Pokal
Pokalspiel
Pokalsystem
Pokalwettbewerb
Poke
Poker