Polarhund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Po-lar-hund
Wortzerlegung polarHund1
eWDG, 1974

Bedeutung

genügsamer, dem Wolf ähnlicher, kräftiger, schneller und leichter Hund, der kaum in den Schnee einsinkt und deshalb in den Polargebieten besonders als Zugtier benutzt wird

Verwendungsbeispiele für ›Polarhund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe ein dickes Fell, und wenn ich kein Dackelmischling wäre, wäre ich ein guter Polarhund.
Der Tagesspiegel, 22.12.2002
Nicht, zu vergessen die Geschichten von den vierbeinigen Kameraden, den unverdrossenen Polarhunden.
Die Zeit, 30.08.1951, Nr. 35
Auch wenn auf kommenden Alben Buckelwale und Polarhunde mitsingen würden, bliebe diese Musik in erster Linie das Solo-Projekt eines trendbewussten Trompeters.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2002
Jede Expedition wird von einem Rudel Polarhunden begleitet, die aber nur im Notfall eingesetzt werden.
Die Zeit, 14.02.1955, Nr. 07
Zitationshilfe
„Polarhund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polarhund>, abgerufen am 21.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polarhimmel
Polarhase
Polargebiet
Polarfuchs
Polarfront
Polarimeter
Polarimetrie
Polarisation
Polarisationsebene
Polarisationsfilter