Pole-Position, die

Alternative Schreibung Poleposition
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pole-Position · Nominativ Plural: Pole-Positions
Nebenform Pole-Position, Poleposition · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pole-Position, Poleposition · Nominativ Plural: Pole-Positionen, Polepositionen
Aussprache  ['poʊ̯lpɔˌzɪʃn̩] · ['poʊ̯lpoziˌʦi̯oːn]
Worttrennung Pole-Po-si-tion · Pole-po-si-tion
Rechtschreibregeln § 45 (E1)
Wortbildung  mit ›Pole-Position‹ als Grundform: ↗Pole2
Herkunft von gleichbedeutend pole positionengl, aus poleengl ‘Stange’ und positionengl ‘Position’
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Motorsport bei Autorennen bester (vorderster) Startplatz für den Fahrer mit der schnellsten Zeit im Training
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: sich die Pole-Position sichern
in Präpositionalgruppe/-objekt: auf der Pole-Position starten
Beispiele:
»Ich bin sehr froh«, sagte [Lewis] Hamilton, der in beinahe jedem Training die Bestzeit hingelegt hatte und fast folgerichtig zum 22. Mal in seiner Karriere auf der Poleposition steht: »Jetzt muss ich nur noch schnell starten, dann kann die Aufholjagd beginnen.« [Welt am Sonntag, 29.07.2012]
Die Ausgangslage ist gut: [Sebastian] Vettel startet von der Poleposition und benötigt nur noch einen Punkt, um erneut Weltmeister zu werden. [Welt am Sonntag, 09.10.2011]
Mit zehn Pole-Positionen hat er bewiesen, dass er den Triumph nicht nur einer finalen Laune des Schicksals verdankt, sondern dauerhaft rennfahrerischen Qualitäten. [Neue Zürcher Zeitung, 15.11.2010]
»Startet der Fahrer, der im Qualifying der Schnellste war, aus der Poleposition, stehen die Chancen gut, dass er da bleibt«, sagte [Bernie] Ecclestone »wenn man also darüber nachdenkt, ist die beste Lösung vielleicht, dies per Los zu entscheiden. Vielleicht zieht jemand drei Polepositions im Jahr, vielleicht nicht. Vielleicht würde der alte [Michael] Schumacher nie eine Poleposition ziehen. Aber es würde die Spannung erhöhen und für Überholvorgänge im Rennen sorgen.« [Welt am Sonntag, 11.04.2010]
Das Zeittraining ist, abstrus genug, immer wichtiger geworden. Die Fahrer müssen sich dabei voll verausgaben und das Auto am Limit bewegen, denn die Pole-Position, der begehrte Startplatz in der ersten Reihe, gilt schon als halber Sieg, weil Überholmanöver extrem schwierig geworden sind. [Frankfurter Rundschau, 23.08.1997]
übertragen der erste Platz, die gefragteste bzw. vorteilhafteste Position; die Führung in einem bestimmten (wirtschaftlichen) Sektor (1)
Beispiele:
Die biologische Lebensmittelwirtschaft ist seit Jahren in Westeuropa eine wachstumsstarke Branche. Auf den Bio‑Zug sind nun auch die osteuropäischen Staaten aufgesprungen. Die Pole-Position hat Tschechien mit 563 Bio‑Betrieben und etwa 165.000 ha oder 3,9 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche inne. Ungarn folgt mit 471 Betrieben und 47.221 ha. [Osteuropa: Bio-Landbau steckt in den Kinderschuhen, 23.06.2001, aufgerufen am 01.09.2020]
Sichere dir die Poleposition auf dem Gesundheitsmarkt: Positioniere und vermarkte dich als seriöser Ernährungsberater und feiere berufliche Erfolge! [Professionelle Werbung und Vermarktung, 12.08.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Zugegeben: Die alljährliche Weihnachtsfeier im Büro zählt nicht gerade zu deinen persönlichen Highlights. Doch in diesem Jahr mutierst du zur Party‑Queen und lässt dich von deinen Kollegen auf der Tanzfläche feiern. Damit polierst du nicht nur gewaltig dein Image auf, sondern ergatterst dir sogar die Pole-Position bei einem ganz besonderen Kollegen. [Horoskop: So wirkt die Schütze-Saison auf dein Sternzeichen, 27.11.2019, aufgerufen am 20.08.2020]
Er [der Sänger] blockierte mit seinem Song »Anything Is Possible« nicht nur die Pole-Position der Charts. Die Single verkaufte sich auch innerhalb von nur einer Woche über eine Million Mal – das haben noch nicht einmal Legenden wie die Beatles oder die Spice Girls geschafft. [Bild am Sonntag, 28.07.2002]
Beim MSV Duisburg nimmt er, was Medienpräsenz anbelangt, eindeutig die Pole-Position ein. [Peter] Közle hier, Közle da. In guten Zeiten, und jetzt, bei zumindest etwas sich abschwächender Bundesliga‑Konjunktur, auch. Közle ist ein gefragter Mann. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.1994]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Pole-Position‹, ›Poleposition‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pole-Position‹.

Zitationshilfe
„Pole-Position“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pole-Position>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pole
Polderdeich
Polder
Polarzone
Polarstern
Polei
Poleiminze
Polemik
Polemiker
polemisch