Pole-Position, die

Alternative SchreibungPoleposition
GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPole-Po-si-tion · Pole-po-si-tion
Wortbildung mit ›Pole-Position‹ als Grundform: ↗Pole2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Motorsport bei Autorennen bester (vorderster) Startplatz für den Fahrer mit der schnellsten Zeit im Training

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grand-Prix-Sieg Karriere Rennen Saison Serie Sieg Start einnehmen erobern holen rasen sichern starten verteidigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pole-Position‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da liegt es nahe, für dieses Rennen schon einmal die Pole-Position festzulegen.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.2004
Er stand dort die letzten fünf Jahre immer auf der Pole-Position.
Bild, 07.10.2003
Auf dem Papier scheinen die Hersteller die Pole-Position zu besetzen.
Die Welt, 11.09.2003
Die Europäische Weltraumorganisation Esa startet meistens nicht gerade von der Pole-Position.
Die Zeit, 02.09.2002, Nr. 35
Dank perfekter Grafik und bisher unerreichter Realitätsnähe liegt das Programm derzeit auf der Pole-Position.
C't, 1997, Nr. 11
Zitationshilfe
„Pole-Position“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pole-Position>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pole
Polderdeich
Polder
Polarzone
Polarstern
Polei
Poleiminze
Polemik
Polemiker
polemisch