Polenpolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Polenpolitik · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Po-len-po-li-tik
Wortzerlegung Polen Politik

Typische Verbindungen zu ›Polenpolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polenpolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Polenpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Polenpolitik der letzten Jahre läßt von alledem nur wenig noch spüren. [Die Zeit, 19.10.1973, Nr. 43]
Es gab zwei deutsche Staaten, in fast allem unvergleichlich, auch in ihrer Polenpolitik. [Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 204]
In diesem Rahmen wurde auch die preußisch‑deutsche Polenpolitik vor der Bismarckschen Reichsgründung abgehandelt. [Die Zeit, 17.08.1973, Nr. 34]
Herbert beschreibt ausführlich, wie Best seit 1936 jene Polenpolitik vorplante, die dann nach 1939 verwirklicht wurde. [Die Zeit, 29.03.1996, Nr. 14]
Seine Polenpolitik, beginnend mit dem Enteignungsgesetz von 1886, eröffnete eine neue Phase des militanten Nationalismus. [Barraclough, Geoffrey: Das europäische Gleichgewicht und der neue Imperialismus. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 4502]
Zitationshilfe
„Polenpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polenpolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polenmarkt
Polenböller
Polen
Polemiker
Polemik
Polenta
Polente
Polentum
Poleposition
Polfaden