Politbarometer, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Politbarometers · Nominativ Plural: Politbarometer
Aussprache 
Worttrennung Po-lit-ba-ro-me-ter
Wortzerlegung polit-Barometer

Typische Verbindungen zu ›Politbarometer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Politbarometer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Politbarometer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das geschieht alle paar Tage, und was dabei heraus kommt, kann man freitags am Politbarometer ablesen.
Die Welt, 30.08.2005
Jetzt ist sie im Politbarometer auf einem neuen Tief angelangt.
Der Tagesspiegel, 26.06.2004
Das Politbarometer lügt nicht, denn sonst würden wir es nicht drucken.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.2003
Wer als Politiker einen klugen Satz sagt, fällt im Politbarometer sofort in den Keller.
Die Zeit, 23.03.2000, Nr. 13
Die letzten Umfragen im Politbarometer zeigen, daß 71 Prozent der FDP-Anhänger meinen, das Vermummungsverbot müsse verschärft werden.
Der Spiegel, 07.12.1987
Zitationshilfe
„Politbarometer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Politbarometer>, abgerufen am 21.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Politaktivist
polit-
Polissonnerie
Polis
Poliosis
Politbüro
Politbürositzung
Politclown
Politesse
Politfossil