Politologe, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Politologen · Nominativ Plural: Politologen
Aussprache 
Worttrennung Po-li-to-lo-ge
Wortzerlegung polit--loge
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

(auf einer Hochschule ausgebildeter)Fachmann auf dem Gebiet der Politologie
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der promovierte, studierte Politologe
Beispiele:
In Göttingen lehren prominente Politologen: etwa der Islamwissenschaftler Bassam Tibi sowie die Parteienforscher Peter Lösche und Franz Walter. [Die Zeit, 10.05.2007, Nr. 20]
[…] viele Bürger, die ihr Kreuz bei der AfD machen, rechnen Politologen eher zur »sozialdemokratischen Kernklientel«: Handwerker, Angestellte, Arbeiter, die der Masseneinwanderung der Jahre 2015/16 skeptisch gegenüberstehen. [Welt am Sonntag, 02.12.2018, Nr. 48]
»Da die Beziehungen der Orbán‑Regierung mit den westlichen Mächten sehr angespannt sind, ist es kein Wunder, dass sie Rückenwind bei Putin sucht«, sagt der Politologe Attila Tibor N[…]. [Spiegel, 01.02.2015 (online)]
Unter diesem Begriff [»Postheroische Gesellschaft«] fassen Soziologen und Politologen Gesellschaften zusammen, in denen sich, wie in der unsrigen, hoher Wohlstand mit geringer Geburtenrate paart. [Die Zeit, 18.07.2013, Nr. 30]
Daß Politik Kampf, Machtkampf sei, ist eine gängige Ansicht, auch unter Politologen. [Die Zeit, 08.04.1966, Nr. 15]

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Politikwissenschaftler · Politologe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Politologe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Politologe‹.

Zitationshilfe
„Politologe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Politologe>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
politökonomisch
Politökonomie
Politökonom
Politoffizier
Politmagazin
Politologie
politologisch
Politpornografie
Politpornographie
Politprominenz