Polizeiaufgabengesetz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Polizeiaufgabengesetzes · Nominativ Plural: Polizeiaufgabengesetze
Aussprache [poliʦaɪˈ̯ʔaʊ̯fgaːbn̩gəˌzɛʦ] · [poliˈʦaɪ̯ʔaʊ̯fgaːbn̩gəˌzɛʦ]
Worttrennung Po-li-zei-auf-ga-ben-ge-setz
Wortzerlegung Polizeiaufgabe Gesetz

Typische Verbindungen zu ›Polizeiaufgabengesetz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polizeiaufgabengesetz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Polizeiaufgabengesetz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Tätigkeit sei durch das Polizeiaufgabengesetz abgedeckt, weitere Gesetze brauche es nicht. [Süddeutsche Zeitung, 09.02.2004]
Einen entsprechenden Entwurf zur Änderung des Polizeiaufgabengesetzes hat das Kabinett gestern beschlossen. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.2004]
Schwarze Kleidung mit rotem Stern am Ärmel rechtfertigt nach dem Polizeiaufgabengesetz nicht die Festnahme des Trägers für die Dauer von 20 Stunden. [Süddeutsche Zeitung, 27.04.2004]
Artikel 16 des Polizeiaufgabengesetzes sei dafür auch keine ausreichende Befugnisnorm. [Süddeutsche Zeitung, 30.07.1999]
Das Polizeiaufgabengesetz sehe den Schußwaffengebrauch "routinemäßig" vor, um bewaffnete, eines schweren Verbrechens verdächtige Täter fluchtunfähig zu machen. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.1999]
Zitationshilfe
„Polizeiaufgabengesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polizeiaufgabengesetz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polizeiaufgabe
Polizeiarzt
Polizeiarchiv
Polizeiarbeit
Polizeiapparat
Polizeiaufgebot
Polizeiaufsicht
Polizeiauto
Polizeibataillon
Polizeibeamte