Polizeigesetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungPo-li-zei-ge-setz (computergeneriert)
WortzerlegungPolizeiGesetz
eWDG, 1974

Bedeutung

die Tätigkeit der Polizei regelndes Gesetz, das durch den jeweiligen Klassencharakter des Staates bestimmt wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brandenburger Entwurf Generalklausel Lauschangriff Musterentwurf Neufassung Novelle Novellierung Paragraph Rettungsschuss Verabschiedung Verschärfung Vorschrift baden-württembergisch brandenburgisch einheitlich geändert hessisch niedersächsisch nordrhein-westfälisch novelliert regeln scharf sächsisch umstritten verankern verschärfen verschärft Änderung ändern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polizeigesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie das konkret aussieht, legen die Länder in ihren Polizeigesetzen fest.
Die Zeit, 03.05.2013 (online)
Das seit vier Jahren geltende Sächsische Polizeigesetz ist teilweise verfassungswidrig.
Die Welt, 11.07.2003
Für eine flächendeckende Überwachung muss erst das Polizeigesetz geändert werden.
Bild, 08.03.2004
Doch kurz zuvor hatte die Union dem Wahnsinnigen das schärfste Polizeigesetz in die Hand gegeben, daß je in einem Bundesland gegolten hat.
konkret, 1995
Auch in einem anderen Bereich soll das neue Polizeigesetz Vorteile für die Bürger bringen.
Der Spiegel, 07.12.1987
Zitationshilfe
„Polizeigesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polizeigesetz>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polizeigefängnis
Polizeigebäude
Polizeifunk
Polizeiführung
Polizeiführer
Polizeigewahrsam
Polizeigewalt
Polizeigewaltige
Polizeigewerkschaft
Polizeigriff