Polizeigewaltige, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Polizeigewaltigen · Nominativ Plural: Polizeigewaltige(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Polizeigewaltigen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Polizeigewaltige.
WorttrennungPo-li-zei-ge-wal-ti-ge
WortzerlegungPolizei-gewaltige

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Liebknecht und ich gingen mit Marx in sein Stammlokal und setzten dem Polizeigewaltigen uns gerade gegenüber.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 5050
Aber der hamburgische Polizeigewaltige, Regierungsdirektor Dr. Schlanbusch, informierte statt dessen selbst die Oeffentlichkeit in einem für Frau Erkens ungünstigen Sinne.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1932
Zitationshilfe
„Polizeigewaltige“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polizeigewaltige>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polizeigewalt
Polizeigewahrsam
Polizeigesetz
Polizeigefängnis
Polizeigebäude
Polizeigewerkschaft
Polizeigriff
Polizeihauptkommissar
Polizeihauptmann
Polizeihauptwachtmeister