Polizeikommissariat, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPo-li-zei-kom-mis-sa-ri-at
eWDG, 1974

Bedeutung

österreichisch Dienststelle der Polizei
Beispiel:
Das Café Kandelaber war fast täglich in den Rapporten des Altstädter Polizeikommissariats erwähnt [Kisch2,1,37]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beamter Einführung Gefängnis Kripo Leiter Revier Wache einweihen zuständig örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polizeikommissariat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt also 351 Stellen, das ist die Stärke von zwei Polizeikommissariaten.
Bild, 26.07.2004
Er stellt vielmehr die erst geschaffenen Polizeikommissariate in ihrer jetzigen Form infrage.
Die Welt, 07.03.2002
Der unbekleidete junge Mann, gerade 19 Jahre alt, fand nämlich den Weg auf ein Polizeikommissariat.
Süddeutsche Zeitung, 23.08.2001
Ich mag künftig nicht darauf verzichten, die Straßen zu unterhalten und Krankenhäuser und Polizeikommissariate zu renovieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Jedermann in Paris empfand tiefes Schamgefühl über die Nachricht, daß der sterbende Bergson zum Polizeikommissariat gebracht werden mußte, um sich den Volkszählungsanordnungen zu fügen.
o. A.: Einundfünfzigster Tag. Dienstag, 5. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 6967
Zitationshilfe
„Polizeikommissariat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polizeikommissariat>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polizeikommissär
Polizeikommando
Polizeikommandant
Polizeiknüppel
Polizeiinspektion
Polizeikontrolle
Polizeikordon
Polizeikorps
Polizeikräfte
polizeilich