Polizeistation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Polizeistation · Nominativ Plural: Polizeistationen
Aussprache
WorttrennungPo-li-zei-sta-ti-on (computergeneriert)
WortzerlegungPolizeiStation

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autobombe Bombenanschlag Bombenexplosion Erstürmung Feuerwache Folterung Gaza-Streifen Gefängniszelle Haftanstalten Kaserne Misshandlunge Polizeihauptquartier Postamt Regierungsgebäude Selbstmordanschlag Selbstmordattentat Verhör Verwaltungsgebäude angreifen beschießen explodieren foltern niederbrennen nächstgelegen stürmen verhören verüben Überfall örtlich überfallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Polizeistation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem schrecklichen Fund wandten sich die Männer an die nächste Polizeistation.
Der Tagesspiegel, 10.06.2001
Zur Polizeistation könne sich niemand hinunterwagen, von dort werde keiner zurückkehren.
Die Zeit, 01.07.1999, Nr. 27
Tagsüber waren sie harmlose Bauern, nachts überfielen sie Armeepatrouillen und Polizeistationen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Auf der Höhe der Polizeistation wurden sie von zwei Polizisten angehalten.
Der Spiegel, 18.10.1982
Unmittelbar danach drangen Polizeisoldaten mit Gewalt in die Polizeipräfektur von Kopenhagen ein, ebenso auch in die sonstigen Polizeistationen der Stadt.
o. A.: Fünfzigster Tag. Montag, 4. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 6786
Zitationshilfe
„Polizeistation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Polizeistation>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Polizeistaat
Polizeisprecher
Polizeispitzel
Polizeisirene
Polizeischutz
Polizeistreife
Polizeistunde
Polizeiterror
Polizeiticker
Polizeitruppe